Wikidot

Erstellt eigene Wiki-Webseiten auf die leichte Art

Mit Wikidot erstellt man eigene Webseiten nach dem Wiki-Prinzip. Der kostenlose Dienst automatisiert die Einrichtung des Wiki und verwaltet mit einer eigenen Steuerzentrale die auf Wunsch von mehreren Nutzern frei editierbare Seite. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • sehr einfach einrichtbar
  • übernimmt Hosting und technische Verwaltung
  • gute Anleitungen

Nachteile

  • nichts Erwähnenswertes

Ausgezeichnet
9

Mit Wikidot erstellt man eigene Webseiten nach dem Wiki-Prinzip. Der kostenlose Dienst automatisiert die Einrichtung des Wiki und verwaltet mit einer eigenen Steuerzentrale die auf Wunsch von mehreren Nutzern frei editierbare Seite.

Wikidot ähnelt vorgefertigten Blog- oder Content-Management-Systemen. Nach einer Registrierung wählt man den gewünschten Namen des Wiki aus und erstellt mit einem Mausklick das Projekt als sofort aufrufbare Unterseite von Wikidot.

Das für einen leichten Einstieg mit Hilfe-Inhalten gefüllte Wiki kann man mit der von Wikipedia bekannten Auszeichnungssprache frei editieren. Das Design der Seitenelemente bleibt bis auf einfache Anpassungen gleich.

Über die Steuerzentrale von Wikidot beschränkt man die Editierrechte auf registrierte Mitstreiter und verwaltet die dafür nötigen Anmeldungen. Für Nutzer des kostenlosen Zugangs gelten Größenlimits für Dateien und das Gesamtprojekt. Je nach gewähltem Paket nutzt man darüber hinaus Premium-Dienste wie erweiterte Zugriffsstatistiken.

Fazit Wikidot ist der perfekte Startpunkt für Wiki-Anfänger. In weniger als einer Stunde hat man ein sinnvolles Grundgerüst für das eigene Wiki-Projekt zusammen. Hilfreiche Anleitungen und eine durchdachte Verwaltungszentrale machen die Bedienung auch bei vielen beteiligten Autoren besonders leicht.

Wikidot

Starten

Wikidot